Neue AK Leitung auf dem DAC 2015 gewählt

Auf dem DAC 2015 wurde eine neue Leitung des Arbeitskreises Notfallmedizin gewählt.

Unter dem Aspekt "Aufbruch und Kontinuität" übernahm PD Dr. Jan-Thorsten Gräsner, Kiel die Funktion des 1.Sprechers des Wissenschaftlichen Arbeitskreises Notfallmedizin.

Prof. Böttiger, Köln unterstützt als 2.Sprecher und Prof. Matthias Fischer, Göppingen als Schriftsführer die Arbeit des AK in den nächsten Jahren.

 

Bad Boller Reanimationsgespräche 2015

Vom 12.-13.Februar 2015 trafen sich in Bad Boll über 60 Experten, um gemeinsam die Umsetzung der 10.Thesen für 10.000 Leben zu erarbeiten. Stellungnahmen von den Bad Boller Reanimationsgesprächen 2015 werden zeitnah entwickelt und publiziert.

Offizielle Programmheft WATN 2015 jetzt online verfügbar

Das offizille 2015 Programm der WATN ist jetzt online im Download Bereich verfügbar. Anmeldungen zu den WATN über das Sekretariat der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin des UKSH, Campus Kiel, Frau Lauerwald 0431-597 2991

pdf  Programmheft WATN 2015 (4.57 MB 2015-01-22 19:43:18)

 

Wissenschaftliches Frühstück WATN 2015

Vom 8. bis 9.Februar 2015 finden in Kiel die 11.Wissenschaftlichen Arbeitstage Notfallmedizin  (WATN) statt. 
Direkt vor der eigentlichen Veranstaltung haben wir gemeinsam mit der Firma boehringer Ingelheim ein "wissenschaftliches Frühstück" organisiert. 
 
Am 8.2.2015 von 10:30 – 12:30 Uhr findet im Hotel Atlantik in Kiel eine Fortbildung zum 
"Antikoagulierten Schochraumpatienten – Irrwege und Erfolgsstraßen in Diagnostik und Therapie" 
statt, zu der wir herzlich einladen. Dieser Fortbildungsteil ist kostenlos. 
 
Für die Planung des begleitenden Frühstücks benötigen wir jedoch eine Anmeldung per email an Frau Andrea Lauerwald, andrea.lauerwald@uksh.de.
 

Best Abstract WATN 2015 Gewinner

Best Abstract Gewinner WATN 2015

 

Die Best-Abstract-Gewinner der WATN 2015 stehen fest. Wir gratulieren der erfolgreichen Kollegin und den Kollegen:

 

Bernhard, Leipzig

Observation Schockraummanagements in der Zentralen Notaufnahme OBSERvE.-Studie: Ergebnisse nach 50 Tagen

 

Pönicke, Dresden

AED ist nicht gleich AED: Extreme Unterschiede in den Qualitätsparametern bei PAD verschiedener Hersteller

 

Hilbert-Carius, Halle

Trauma-Induzierte Coagulopathie(TIC) - Reicht zur Diagnose und   Therapieentscheidung ein Blick auf die BGA und den Patienten?